Covid 19

Schutz- und Hygienekonzept

Zur Durchführung der Chorproben in der Musikschule Bad Nauheim entsprechend der hessischen Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

 

​Zur Wahrnehmung der Chorprobe in der Musikschule Bad Nauheim ist deren Schutz- und Hygienekonzept in der aktuellen Fassung maßgeblich. Bis auf Weiteres ist die Einhaltung folgender Regeln notwendig, damit möglichst kein direkter Kontakt unter den Nutzern entsteht und eine potentielle Übertragung von Viren ausgeschlossen wird. ​

  1. Mund- und Nasenschutz: im Eingangsbereich, den Treppenhäusern und den Gängen ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes notwendig. Während des Weges zum Probenraum und beim Betreten des Probenraumes sowie bei dessen Verlassen sind die allgemein gültigen Abstandsregeln einzuhalten. Im Unterrichtsraum darf der Mund- und Nasenschutz zur Chorprobe abgelegt werden. 

  2. Die Chorsänger*innen sollen die Musikschule erst direkt vor der Probe betreten, um einen längeren Aufenthalt in den Gängen zu vermeiden. Vor der Probe bitte Hände waschen.

  3. Der Weg durch die Musikschule ist als Einbahn-Weg ausgeschildert: durch das Haupttreppenhaus geht es zu den Unterrichtsräumen im Ober- und Untergeschoss. Nach dem Unterricht soll das Gebäude über die seitlichen Treppenhäuser an den Seitenausgängen verlassen werden. Ausnahme: die Klavierunterrichtsräume im EG werden wieder durch den Haupteingang verlassen. 

  4. Das Warten im Gebäude müssen wir derzeit untersagen. 

  5. In der Chorprobe soll ein Mindestabstand von 2 m eingehalten werden. 

  6. Beim Eintritt bitte die Hände desinfizieren. Spender steht im Eingangsbereich der Musikschule. Das Desinfektionsmittel soll 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. 

  7. Während der Chorprobe sind die Fenster beidseitig zu öffnen, damit der Raum gut durchlüftet bleibt. 

  8. Bei Krankheitszeichen und Erkältungssymptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) ist keine Teilnahme am direkten Unterricht möglich, der Vorstand bzw. der Chorleiter ist darüber zu informieren. 

  9. Jeder Chorsänger*in hat eigene Masken, Noten, Bleistifte, Getränkeflaschen oder Ähnliches mitzubringen und nach der Chorprobe wieder mitzunehmen.

  10. Körperlicher Kontakt sowie der Austausch von Notenblättern und anderen Gegenständen ist zu vermeiden.

  11. Der Saal muss bei Verlassen aufgeräumt sein, da am Folgetag die Grundreinigung erfolgt.

  12. Die Belüftungsanlage ist kontinuierlich eingeschaltet. Zusätzlich können die Oberlichter geöffnet werden. Es kann auch bei geschlossenen Oberlichtern gesungen werden. Hier ist darauf zu achten, dass nach 15 Minuten eine 5minütige Pause zum Stoßlüften vorgenommen wird.

  13. max. 25 Chorsänger*innen können im großen Saal an den Proben teilnehmen.

  14. Chorproben bis Inzidenz <50 mit OP-/FFP2-Maske ab Stufe 2 der hessischen Verordnung (Stand: Mai 2021) erlaubt.

  15. Weitere Schutzmaßnahmen, die in den entsprechenden aktuellen Verordnungen des Landes, des Kreises oder der Kommune festgehalten und veröffentlicht werden, sind einzuhalten.

  16. Mit diesen Maßnahmen versuchen wir das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren, dennoch erfolgt die Teilnahme am Probenbetrieb auf eigene Gefahr. Alle Chorsänger*innen wurden über das Schutz-und Hygienekonzept informiert.

Nur so ist es uns möglich, den Chorbetrieb für ALLE sicher zu gestalten. 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Kooperationsbereitschaft! 

Bad Nauheim, im Mai 2021

 

Der Vorstand

https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-hessen/informationen-fuer-buergerinnen-und-buerger/freizeitaktivitaeten-veranstaltungen-im-privatenoeffentlichen-raum